Ablauf & Kosten

Untersuchungsauftrag

Wie läuft die Mark53®-Analyse ab?

  1. Die Mark53®-Analyse kann durch den Patienten selbst oder einen behandelnden Arzt angefordert werden.
  2. Im Untersuchungsauftrag werden einige Details über die Krebserkrankung des Patienten abgefragt.
  3. Basierend auf den Informationen über die Krebserkrankung erfolgt eine Einschätzung der Sinnhaftigkeit der Analyse für die angegebene Tumorerkrankung. Gerne können Sie sich diesbezüglich auch individuell von unseren medizinischen Experten beraten lassen.
  4. Basierend auf den Angaben zum Tumor wird ein geeignetes Tumorpräparat identifiziert und vom entsprechenden pathologischen Institut angefordert. Dazu ist es notwendig, dass der Patient im Untersuchungsauftrag seine Zustimmung gibt.
  5. Es ist also kein zusätzlicher Eingriff zur Tumorgewinnung für eine Mark53®-Analyse notwendig ist.
  6. Ein zertifiziertes Labor führt die Mark53®-Analyse durch und erstellt einen schriftlichen Befund über den Mark53-status.
  7. Vom Mark53 Board wird der Mark53 Befund erstellt, in dem für den untersuchten Tumor voraussichtlich wirksame und unwirksame Substanzen unter Berücksichtigung der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse aufgelistet werden. Gerne können Sie sich diesbezüglich mit unseren medizinischen Experten beraten. 
  8. Das nicht verwendete Tumormaterial wird an das jeweilige pathologische Institut zurückgesendet.

Was kostet die Mark53®-Analyse?

Die Kosten für die Durchführung der Mark53®-Analyse und die Erstellung des Mark53 Befundes durch das Mark53 Board (Mark53 status und Mark53 Befund Befund) betragen 1.800 Euro exklusive MwSt.
Diese Kosten werden derzeit von den Krankenkassen nicht zurück erstattet.
Von diesen Einkünften fließt ein Teil in die Mark53-Forschung retour, um auch weiterhin eine unabhängige klinische Marker-Forschung zu gewährleisten.